Aktiv-ReiseSchmiede
- travel with fun -

Moselradweg 7 Tage Trier - Koblenz 

Der echte Klassiker: Sie radeln von Trier auf dem Mosel-Radweg bis nach Koblenz. Vorbei an sonnigen Weinbergen, zahlreichen Burgen und vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Besichtigen Sie die Porta Nigra und die Burg Eltz sowie belebte Moselzentren wie Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell und Cochem. Sie übernachten jede Nacht in einem anderen Etappenort.  

Wir unterscheiden die 7-tägige Radtour von Trier bis Koblenz in den Übernachtungsorten. Sie übernachten in den kleinen Winzerdörfern oder in den größeren Moselstädten. Die Radstrecke bzw. der Radweg ist gleich.

Die Radtouren sind individuell und ohne Reiseleiter, das bedeutet, Sie radeln eigenständig mit unseren ausgearbeiteten Reisebeschreibungen und dem beiliegenden Kartenmaterial. So sind Sie zeitlich ungebunden und können je nach Lust und Kondition Ihre Tagesetappe zurücklegen.

Übernachtung in Winzerdörfern

Bei der Variante "Winzerdörfer" übernachten Sie in kleinen, üblicherweise eher ruhigeren Ortschaften direkt an der Mosel. Teilweise in kleinen Pensionen oder direkt beim Winzer im Weingut, welche in der Hauptsaison ihre Straußwirtschaften und Weinkeller öffnen und neben herzhaften Winzerspeisen auch gesellige Weinproben anbieten.

Reiseablauf:

1. Tag: Anreise nach Trier 

2. Tag: Radtour Trier - Trittenheim, ca. 40 km 

3. Tag: Radtour Trittenheim - Kröv, ca. 44 km

4. Tag: Radtour Kröv - Ediger-Eller, ca. 42 km

5. Tag: Radtour Ediger-Eller - Treis-Karden, ca. 33 km 

6. Tag: Radtour Treis-Karden - Koblenz, ca. 40-46 km

7. Tag: Heimreise aus Koblenz

Hier erfahren Sie mehr


Moselschiff Weinberge


Übernachtung in den Moselzentren

Bei der Variante "Moselzentren" liegen die Unterkünfte in den weltweit bekannten und lebhaften Moselstädten (ausgenommen der Winzerort Leiwen, dieser dient nur der Überbrückung, da zwischen Trier und Bernkastel-Kues kein größerer Ort ist). 

In den beliebten Moselstädten bieten sich nach Ankunft viele Freizeit- und Besichtigungsmöglichkeiten und am Abend ist die Auswahl an Restaurants und Weinstuben größer als in den kleinen Winzerdörfern. Die Unterkünfte liegen (je nach Verfügbarkeit) nicht immer direkt im Stadtzentrum, dieses ist aber fußläufig, per Rad oder in den größeren Städten wie Trier und Koblenz mit dem öffentlichen Nahverkehr gut erreichbar.

Marktplatz Bernkastel-Kues



Reiseablauf:

1. Tag: Anreise nach Trier 

2. Tag: Radtour Trier - Leiwen, ca. 36 km 

3. Tag: Radtour Leiwen - Bernkastel-Kues, ca. 30 km

4. Tag: Radtour Bernkastel-Kues - Zell/Mosel, ca. 43 km

5. Tag: Radtour Zell/Mosel - Cochem, ca. 38 km 

6. Tag: Radtour Cochem - Koblenz, ca. 50 km

7. Tag: Heimreise aus Koblenz

Hier erfahren Sie mehr


Inklusiv-Leistungen (gilt für beide Varianten):

  • 7 Tage mit 6 Übernachtungen in der ausgewählten Kategorie
  • 6 x reichhaltiges Frühstück
  • Abendessen/Halbpension auf Wunsch
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel (ein Gepäckstück bis max. 20 kg)
  • 1 x kleines Mosel-Genuss-Souvenir für Zuhause
  • 1 x Seilbahnfahrt zur Festung Ehrenbreitstein in Koblenz
  • 1 x Radlerschmaus unterwegs (nur bei Komfortbuchung)
  • persönliche Reisebeschreibung inkl. Insider-Tipps, Restaurantempfehlungen etc. (1 x pro Zimmer)
  • ausführliches Infopaket inkl. wasserfestes Radtourenbuch Mosel-Radweg, Ortspläne, Prospekte und unsere Insider-Tipps etc. (1-2 x pro Gruppe)
  • 7 Tage Servicerufnummer (auch an Wochenenden u. Feiertagen)

Weitere Informationen:

Der Moselradweg

Wird auch als „die Königin“ unter den Radwegen bezeichnet. Der Mosel-Radweg beginnt in Metz und verläuft über 310 km, immer am Moselufer entlang, bis nach Koblenz. Am Deutschen Eck endet die schleifenreiche Reise, hier mündet die Mosel in den Rhein. Die Qualität des Radweges ist hervorragend und verläuft überwiegend auf befestigten Straßen. Die Route verläuft auf separaten Radwegen, wenig befahrenen Straßen und selten entlang verkehrsreichen Straßen und ist daher für alle Radfahrer geeignet. Es besteht auch die Möglichkeit, auf einer der zahlreichen Brücken und Fähren ans andere Moselufer zu wechseln und dort auf verkehrsarme Straßen auszuweichen. Der Moselradweg ist durchgängig mit einem grünen „M“ beschildert. Gerade auch Einsteiger oder Familien schätzen den fast ebenerdigen Verlauf.

Das Moseltal ist eine typische Weinlandschaft mit einem milden Klima. Schon die Römer wussten das Klima zu schätzen und bauten bereits vor 2000 Jahren den Moselwein an. Sie errichteten zudem Badeanlagen, Sommerresidenzen und vieles mehr. Die monumentalen Bauwerke sind noch teilweise erhalten und machen die Radtour entlang der Mosel gleichzeitig zu einem Ausflug ins Leben der Römer. Aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz: alte Fachwerkhäuser, märchenhafte Orte wie Bernkastel-Kues, Beilstein und Cochem und mittelalterliche Burgen wie die Burg Eltz und die Reichsburg begleiten Sie auf dem Weg.


 Anfahrt zum Startpunkt Trier:

 

 
E-Mail
Infos